Anwendungsbereiche der Osteopathie

 

Osteopathie hilft sowohl bei chronischen als auch bei akuten Beschwerden. Diese Therapieform ist eine effektive Methode zur Linderung von Schmerzen und aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers, was in manchen Fällen schon nach der ersten Sitzung spürbar und sichtbar ist.

 

Grundsätzlich kann die Osteopathie bei allen Funktionsstörungen des Körpers, unabhängig vom Lebensalter des Hundes, angewandt werden.

 

Im Speziellen bei...

  • Skeletterkrankungen wie z.B. Arthrose, Hüftdysplasie, Ellenbogendysplasie

  • Gangunreinheiten oder Lahmheit unbekannter Ursache

  • Schmerzanzeichen jeglicher Art

  • Nach einem Sturz oder nach dem Herumtoben mit Artgenossen, auch wenn der Hund unverletzt aussieht (siehe Blog)

  • Mühe beim Aufstehen oder Hinlegen, beim Ein-oder Aussteigen ins Auto oder beim Treppen gehen

  • Verhaltensauffälligkeiten wie Bewegungsunlust

  • Allgemein zur Entspannung

 

Woran Sie erkennen, ob Ihr Hund Schmerzen hat?