· 

Clea und ihr Sturz vom Arm

Clea, die charmante Basset-Dame, kam am 28.3.2018 durch die Überweisung von der Praxis Mahncke das erste Mal zu mir in die Physiotherapie. Zu diesem Zeitpunkt zeigte sie eine Lahmheit vorne rechts und eine deutliche Fehlstellung ihres Fussgelenks auf derselben Seite.

Aufgrund des unsauberen Gangbild habe ich ihre Gelenke passiv durchbeweget, um so die Gelenksflüssigkeit zur Produktion anzuregen. Dies ist deshalb so wichtig, weil die Gelenksflüssigkeit die Knorpel ernähren und so Arthrosebildung vorgebeugt werden kann.

Zudem habe ich Clea's Muskulatur v.a. auf der linken, überbelasteten Seite mittels Massagen gelöst.

Clea und Ihre Besitzer haben Hausaufgaben zur Gangschulung bekommen, sodass sie lernt ihre Beine gezieht anzuheben.

Der Muskelaufbau ohne Gelenksbelastung durch den Auftrieb des Wasser mit der Hydrotherapie  wurde von Clea auch super angenommen und zeigte bald Wirkung.

 

Auf den Fotos ist Clea links am 28.3.2018 (Therapiebeginn) und rechts am 28.4.2018 zu sehen. Die Verbesserung der Fehlstellung des rechten Fussgelenk ist deutlich erkennbar. Auch zeigt Clea nun keine Lahmheit mehr und die verspannte Muskulatur ist nicht mehr spürbar.

 

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich für das Vertrauen von Clea's Besitzer bedanken.

 

Clea's Vorgeschichte:

 

Mit sechs Monaten ist Clea von der Schulter einer Person gestürzt. Nach diesem Vorfall hat Clea mit dem rechten Vorderbein strak gelahmt und die Besitzer wurden beim Tierarzt vorstellig. Dort wurden Röntgenbilder von Clea angefertigt auf denen ein kleines, nicht an der Elle angewachsenes Knochenstück (Processus anconaeus) zu sehen war, welches so dem Hund Schmerzen verursacht. Clea wurde daraufhin an einen spazialisierten Chirurgen überwiesen. Während der Operation wurde sichtbar, dass der Processus anconaeus schon wieder angewachsen war. Jedoch wurde durch den Sturz eine Wachstumsfuge an der Elle zu früh geschlossen. Dies führte zu einem erhöhten Druck auf den Processus anconeus und somit zu der Lahmheit. Dieser Druck wurde mittels der Durchtrennung der Elle genommen.